Die gesetzliche Krebsvorsorge umfasst

  • Ab dem 20. Lebensjahr: Krebsabstrich vom Gebärmutterhals, Inspektion des äußeren und Tastuntersuchung des inneren Genitals
  • Ab dem 30. Lebensjahr: zusätzliche Tastuntersuchnung der Brust
  • Ab dem 35. Lebensjahr: Ko-Testung Krebs- und HPV-Abstrich vom Gebärmutterhals alle 3 Jahre (siehe Dysplasiesprechstunde), 
  • Ab dem 50. Lebensjahr: zusätzlich rektale Tastuntersuchung, Test auf Blut im Stuhl

Diese Untersuchungen werden alle 12 Monate einmal von der Krankenkasse übernommen. Ausnahme bildet hier die Ko-Testung (Zytologie plus HPV-Test) der Patientin ab 35 Jahren. Hier übernimmt die Krankenkasse bei unauffälligem Krebsabstrich und negativem HPV-Abstrich diese Leistung nur alle 3 Jahre. 
Obwohl ihr Wert unbestreitbar ist, gehören einige Untersuchungen nicht zu den von Krankenkassen übernommenen Krebsfrüherkennungsuntersuchungen. 
Wir möchten Ihnen heute moderne Zusatzuntersuchungen empfehlen, die das bestehende Vorsorgeprogramm ergänzen können und Ihnen auf Wunsch einen deutlich höhere Sicherheit geben können.

Zusatzleistungen 


Ultraschalluntersuchung des inneren Genitals (Gebärmutter&Eierstöcke)  

Ultraschalluntersuchung der Brustdrüse und der Achselhöhlen 

Ultraschalluntersuchung  des inneren Genitals, der Brustdrüse und der Achselhöhlen 

Dünnschichtzytologie (Monolayer) 

Human-Papilloma-Virus-Diagnostik (HPV-Abstrich)  

Konventionelle Zytologie ab dem 35. Lebensjahr (1x Jährlich) sowie nach Gebärmutterentfernung 

Test zur Blasenkrebsvorsorge 


Termine 

Online Buchen

Vereinbaren Sie Ihrem Termin einfach und bequem online über Doctolib.

Termine für OP-Vorgespräche können ab sofort auch online gebucht werden. Wählen Sie einfach die auf Ihrer Überweisung stehende OP-Art oder Diagnose aus.